Wahl der NachwuchssprecherInnen der DGPuK 2013

Liebe NachwuchswissenschaftlerInnen, in den kommenden Wochen steht die Neuwahl der DGPuK-NachwuchssprecherInnen an. Bis zum 09.08.2013 werden SprecherIn und StellvertreterIn per Online-Abstimmung gewählt. Hierzu ist vorab eine Registrierung im WählerInnen-Verzeichnis notwendig. Informationen zu den Kandidaten sowie zur Registrierung und zum Wahlverfahren werden in den nächsten Tagen veröffentlicht: www.dgpuk.de/nachwuchs Wahlberechtigt sind alle, die: eine Promotionsberechtigung erworben haben, sich wissenschaftlich (Forschung, Lehre, angewandte Wissenschaft) mit kommunikations- und medienwissenschaftlichen Gegenständen beschäftigen, nicht auf unbefristeten Stellen ohne Möglichkeit zur Weiterqualifizierung beschäftigt sind. Wir hoffen auf eine rege Beteiligung!

Weiterlesen

Stellenausschreibung: Drei wissenschaftliche Mitarbeiter(innen)-Stellen am IZEW

Am IZEW in Tübingen sind zurzeit drei wissenschaftliche Mitarbeiter(innen)-Stellen (1x TV-L 14 75% und 2x TV-L 13 50%) für jeweils 14 Monate zu besetzen. Menschen, die zum Thema “Mensch-Technik-Interaktion und demographischer Wandel” arbeiten mÖchten, finden die Ausschreibung hier. Bewerbungsschluss ist allerdings schon der 31. Mai 2013.

Weiterlesen

Doctoral Consortium @ IC3K 2013

Ein Hinweis für den wissenschaftlichen Nachwuchs im Bereich Informationsethik: Die 5th International Joint Conference on Knowledge Discovery, Knowledge Engineering and Knowledge Management (IC3K 2013) findet vom 19. bis 22. September 2013 in Vilamoura (Portugal) statt. Im Rahmen der Konferenz ist ein Doctoral Consortium geplant, für das noch bis zum 24. Juni 2013 Bewerbungen angenommen werden.

Weiterlesen

Stellenausschreibungen “Kommunikative Figurationen”, Promotionsstelle Medienethik

An der Universität Bremen sind acht Stellen als Wissenschaftliche Mitarbeiter (E13 TV-L) im Rahmen der Creative Unit “Kommunikative Figurationen” ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist der 22. April 2013. In der Creative Unit des Verbundprojektes “Kommunikative Figurationen” geht es darum durch die innovative Verbindung von Geistes- und Sozialwissenschaften eine Antwort auf die Frage zu finden: Welchen Stellenwert hat der Wandel von Medien und Kommunikation für Kultur und Gesellschaft? (Quelle) Die Ausschreibungen finden Sie hier. Ausgeschrieben sind sieben 50%-Stellen (Promotionsstellen) und eine Post-Doc-Stelle (100%). Eine der sieben Promotionsstellen soll sich explizit mit medien- und kommunikationsethischen Themen befassen. Informationen zu dieser Stelle direkt hier (PDF).

Weiterlesen

Ausschreibung Promotionsstelle Medienethik (Tübingen)

In der neuen Nachwuchsforschungsgruppe „Medienethik in interdisziplinärer Perspektive – Werte und sozialer Zusammenhalt in neuen öffentlichen Räumen“ (IZEW Tübingen) ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Promotionsstelle (Entgeltgruppe ½ E 13 TV-L) zu vergeben. Aus der Ausschreibung: Die 2013 am IZEW neu eingerichtete Nachwuchsforschungsgruppe untersucht die Auswirkungen neuer Formen der öffentlichen Kommunikation auf Werte und Normen. Ziel ist eine interdisziplinär fundierte Ausarbeitung zur Bedeutung und Begründung von Konzepten von Solidarität und sozialem Zusammenhalt im medienethischen Kontext. Die Dissertation soll sich teils empirisch mit der Rolle von Informationstechniken für Prozesse der gesellschaftlichen Integration beschäftigen. In diesem Zusammenhang sind u. a. Fragen der Identitätsentstehung, der Garantie von Vertraulichkeit, der Authentizität sowie der Rolle…

Weiterlesen

Erste Pre-Conference der Nachwuchsgruppe Kommunikations- und Medienethik in München

Am 14. Februar 2013 fand in München die erste Pre-Conference der Nachwuchsgruppe Kommunikations- und Medienethik statt. Eingebettet war die Veranstaltung in die Jahrestagung des Netzwerks Medienethik zum Thema „Neuvermessung der Medienethik“ vom 14. bis 15. Februar 2013. Die Pre-Conference richtete sich an alle, die an einer wissenschaftlichen Qualifikationsarbeit im Bereich der Kommunikations- und Medienethik arbeiten oder diese planen. Willkommen waren alle, die sich für kommunikations- und medienethische Themen interessieren. Die Pre-Conference sollte ein Forum zum interdisziplinären wissenschaftlichen Austausch schaffen, um aktuelle Projekte aus dem Bereich der Medienethik vorzustellen und im Kreis anderer, auch „etablierter“ MedienethikerInnen zu diskutieren. Das Angebot, andere…

Weiterlesen

Living in Surveillance Societies (LiSS) – Doctoral Training School, Stirling (UK), 04.-08.02.2013

Im Februar 2013 findet zum letzten Mal eine “Doctoral Training School” des europäischen Forschungsnetzwerkes Living in Surveillance Societies (LiSS) statt. Veranstaltungsort ist das neu gegründete Centre for Research into Information, Surveillance and Privacy an der University of Stirling. Doktorant(inn)en können sich bis zum 14.12.2012 bewerben. Weitere Informationen bietet dieses PDF.

Weiterlesen

Stelle: Leitung einer neuen medienethischen Nachwuchsforschergruppe

Am “Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW)” ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die folgende Position zu vergeben: “Leitung der Nachwuchsforschungsgruppe „Medienethik in interdisziplinärer Perspektive – Werte und sozialer Zusammenhalt in neuen öffentlichen Räumen“ (Entgeltgruppe 14 TV-L / 100%). Die Stelle ist befristet zunächst für 3 Jahre zu besetzen; es besteht eine Verlängerungsoption bis zum 31.10.2017. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Die Nachwuchsgruppe besteht neben der Leitung zunächst aus einer Doktorand(inn)enstelle. Eine Erweiterung der Gruppe um weitere Doktorand(inn)enstellen wird angestrebt. Bewerbungen werden bis zum 10.12.2012 erbeten. Alle weiteren Informationen in der Ausschreibung.

Weiterlesen

Die erste Pre-Conference der Nachwuchsgruppe „Kommunikations- und Medienethik“

Nicht alle Jahre wieder, nein, es ist das erste Mal so weit: Wir laden ein zum fachlichen Austausch und Kennenlernen bei der ersten Pre-Conference der Nachwuchsgruppe Kommunikations- und Medienethik am 14. Februar 2013 in München. Anders als bei üblichen Tagungen bietet die Pre-Conference Euch, Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforschern aller Qualifikationsstufen, die Möglichkeit, nicht nur abgeschlossene, sondern vor allem noch laufende Projektarbeiten miteinander zu diskutieren und weiter zu entwickeln – und zwar egal, ob als Zuhörer oder Vortragende. Darüber hinaus gibt es Feedback von etablierten MedienethikerInnen. Die Pre-Conference bietet Euch außerdem Gelegenheit, einander und die Nachwuchsgruppe Kommunikations- und Medienethik kennen zu lernen. Die Ausschreibung…

Weiterlesen

Erster DGPuK-Nachwuchstag in Mainz

Vom 13. bis 15. September 2012 fand der erste Nachwuchstag der DGPuK in Mainz statt, der vom IfP gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) ausgerichtet wurde und sich an alle Doktoranden und Post Docs aus der Kommunikations- und Medienwissenschaft richtete. Inhaltlich beschäftigte sich die Veranstaltung mit Themen und Schlüsselqualifikationen, die für eine wissenschaftliche Karriere relevant sind. Verschiedene Referenten aus dem Fach und Experten sprachen zum Beispiel über wissenschaftliches Publizieren, Einwerbung von Forschungsgeldern, Möglichkeiten zur Internationalisierung der eigenen Forschungstätigkeit und die Bewerbung auf eine Professur. Der Nachwuchstag bot den Teilnehmern die Gelegenheit, andere Nachwuchsforscher und erfahrene Wissenschaftler…

Weiterlesen

Postdoc-Stelle DFG-GK 1681 “Privatheit” (Univ. Passau)

Das interdisziplinäre und interfakultäre DFG-Graduiertenkolleg 1681 “Privatheit. Formen, Funktionen und Transformationen” ist an der Philosophischen und Juristischen Fakultät der Universität Passau verankert und vergibt frühestens ab 01. August 2012 eine Stelle als Postdoktorandin oder Postdoktoranden ganztags für die Dauer von zwei Jahren ohne die Möglichkeit der Verlängerung. Die Vergütung erfolgt nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. – Den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie z. B. hier.

Weiterlesen

Einladung zu einem medienethischen Nachwuchstreffen

Besonders in der jüngeren Generation der Kommunikations- und Medienwissenschaften bzw. Journalistik, aber auch in den Fächern der Theologie, Philosophie und Informatik, wächst das Interesse an medien- und kommunikationsethischen Fragen, z. B. für Netzethik, Web 2.0-Ethik oder Privacy-Fragen. Der Grundgedanke des Netzwerkes Medienethik, medienethisch interessierte Menschen zu vernetzen, bezieht sich seit Jahren immer auch auf den Nachwuchs. Bei der kommenden Jahrestagung des Netzwerkes Medienethik wird auf Initiative der Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik der DGPuK die Gründung einer medienethischen Nachwuchsgruppe ins Auge gefasst, die organisatorisch eng an die Fachgruppe gebunden sein und ihren Platz im Netzwerk Medienethik haben soll. Daher herzliche Einladung an…

Weiterlesen