Programm Tag 1 (20.02.20)

Programm Tag 1 (20.02.20)

[Zurück zur Übersicht]

09:00–10:45  Sitzung Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik

ab 10:00  Ankommen und Kaffee

Beginn der Jahrestagung

11:00–11:20  Begrüßung und Einführung (Alexander Filipović, Marlis Prinzing, Roberta Astolfi)

Keynote

  • 11:20–12:20  Charles Ess (Oslo, Norwegen): Truth and trust in online relations: Moments of crises and possible resolutions /Vertrauen und Wahrheit in digitalen Öffentlichkeiten: Krisen und mögliche Auswege (40 Min Vortrag/ 20 Min Diskussion, Moderation Ingrid Stapf)

12:20–12:30  Pause

Panel 1: Wahrheit und Fälschung im öffentlichen Raum – Perspektiven der Regulierung, der Professionsethik und der journalistischen Praxis (Moderation Marlis Prinzing)

12:30–14:00  Vorträge und Diskussion (je 20 Min Vortrag/10 Min Diskussion)

  • Wolfgang Schulz (Hamburg): Automatisiert ans Ende der demokratischen Mediengesellschaft? Die Rolle von Ethik und Recht bei der Regulierung von KI in der öffentlichen Kommunikation – Invited Speech
  • Tanjev Schultz (Mainz): Der Reporter-Blick von nirgendwo? Journalismus in der Spannung zwischen Subjektivität und Objektivitätsanspruch
  • Tobias Eberwein (Wien): Sagen, was sein könnte: Wahrheit und Fälschung im aktuellen Erzähljournalismus. Medienethische Überlegungen am Beispiel des Falls Relotius

14:00–14:30  Pause

Workshop: Verifikation von Online-Inhalten

  • 14:30–15:45  Hands-On: Verifikation von Online-Inhalten mit Bernd Oswald vom BR Faktenfuchs-Team (Moderation Saskia Sell)

15:45–16:15  Pause

16:15–17:45  Parallele Panels, Vorträge und Diskussion (je 20 Min Vortrag/10 Min Diskussion)

Panel 2 (parallel zu Panel 3): Die Problematik der Desinformation und der “Fake News”-Diskurs (Aula, Moderation Roberta Astolfi)

  • Natalie Ryba / Ole Kelm / Marco Dohle (Düsseldorf): Diese „Fake News“ kommen doch von den Anderen! Wahrnehmungen und Beurteilungen von Desinformationen innerhalb divergenter Meinungslager in der Flüchtlingsdebatte
  • Birte Högden / Judith Meinert / Nicole Krämer (Dusiburg/Essen): Bekämpfung von Fake News. Eine empirische Untersuchung zur Auswirkung von Warnhinweisen
  • Lisa Schwaiger / Mark Eisenegger (Zürich, Schweiz): Die Rahmung von Wahrheit und Lüge in Online-Gegenöffentlichkeiten – eine netzwerkanalytische Untersuchung auf Twitter

Panel 3 (parallel zu Panel 2): Zwischen Innovation und Manipulation – der Einfluss technologischer Prozesse auf digitale Öffentlichkeiten
(Hörsaal, Moderation Matthias Rath)

  • Michael Litschka (St. Pölten, Österreich): Algorithmen-basierte Empfehlungssysteme und die Entstehung von Filterblasen in der Plattformökonomie – ein Experiment auf YouTube
  • Thomas Zeilinger/ Markus Kaiser (Erlangen/Nürnberg): Ethische Standards für Roboterjournalismus? Ergebnisse und Implikationen einer Feldstudie
  • Christian Schicha (Erlangen): Bearbeitete Bilder – Bewertungsmaßstäbe visueller Manipulation am Beispiel politischer Motive

17:45–18:00  Pause

18:00–18:30  Preisverleihung “MedienSpiegel” (verantwortet vom Verein zur Förderung der publizistischen Selbstkontrolle e.V.)

18:30–21:00  Empfang und einfaches Abendessen

ab 21:00  Ausklang in einer Gaststätte in der Nähe

Kommentare sind geschlossen.