Ethik und Computerspiele – Neues Heft von Communicatio Socialis jetzt online

ComSoc_14_3_Umschlag_kleinLange Zeit entbrannten heftige Debatten über die Auswirkungen exzessiven Computerspielens – insbesondere einschlägiger Ego-Shooter – sobald “spielende” Jugendliche in Gewaltakte involviert waren. Die Medienberichterstattung nimmt mittlerweile jedoch Abstand von einfachen, linearen Erklärungsmustern. Zunehmend rückt der Vorwurf einer potentiell gewaltfördernden Wirkung in den Hintergrund und der Fokus verschiebt sich auf die bisher vernachlässigte Frage nach den ethischen Implikationen von Computerspielen.

Medienethischer Schwerpunkt: Game over – moralische Dilemmata in Computer- und Videospielen

Communicatio Socialis beleuchtet in Heft 3 (2014)  …

Weiterlesen

Neue Heftvorschau der Communicatio Socialis

Die medienethische Zeitschrift Communicatio Socialis hat jetzt eine Heftvorschau. Themen der nächsten Hefte sind:

  • Heft 2/2014: Holt mich hier raus! Medienethische Aspekte in Unterhaltung und Boulevard
  • Heft 3/2014: Game over. Medienethische Herausforderungen bei Computerspielen
  • Heft 4/2014: Nichts ist authentischer als ein Foto. Ethik im Bildjournalismus

Die Zeitschrift ruft dazu auf, bei Interesse an den Themen (etwa als Autor/Autorin oder wenn Sie einen Hinweis haben…) Kontakt mit der Redaktion aufzunehmen.

Disclosure: Der Autor dieses Textes ist Mitherausgeber der Zeitschrift Communicatio Socialis.

Weiterlesen

“Wert(e) des Spielens” – Tagung des Erfurter Netcode e.V.

Die Veranstalter laden herzlich ein zur Tagung des Erfurter Netcode e.V. am Montag, den 7.11.2011 in Düsseldorf.

Die Tagung zum Thema “Wert(e) des Spielens. Medienethische und -pädagogische Aspekte von Online-Games für Kinder” wendet den Blick auf die Wertekompetenz von Kindern im Bereich der Online-Games.

Die Tagung findet bei der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) in Düsseldorf statt und wird vom Erfurter Netcode zusammen mit der LfM, der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), der Evangelischen Kirche Deutschland (EKD), der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) sowie der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) ausgerichtet und von der Mediadesign Hochschule Düsseldorf, …

Weiterlesen

Neuerscheinungen: Philosophie intelligenter Welten / Games and Gaming

Das neue Buch von Klaus Wiegerling Philosophie intelligenter Welten ist im Wilhelm Fink Verlag erschienen. Laut Klappentext “untersucht [der Verfasser] modernste informatische Technologieentwicklungen, die mit perspektivischen Verschiebungen vor allem unter den Stichworten Ubiquitous Computing, Persasive Computing und Ambient Intelligence gefasst werden.” Aufgrund der hervorragenden Arbeiten von Klaus Wiegerling auf dem Gebiet der Medienethik, dürfte die Qualität und Anschlussfähigkeit zur Medienethik außer Frage stehen.

Bei Berg Publishing ist außerdem so eben ein Band zu Games and Gaming – An Introduction to New Media erschienen, in dem Larissa Hjorth ein Kapitel den “Politics of the Personal: Avatar Representation, Identity and …

Weiterlesen

Neuer Band der Reihe “Medienethik” erschienen

Buchcover: Grimm/Capurro "Computerspiele"Der neue Band der Reihe “Medienethik” im Franz Steiner-Verlag widmet sich dem Thema “Computerspiele – Neue Herausforderungen für die Ethik?” Der von Petra Grimm und Rafael Capurro herausgegebene Band enthält neben einigen Beiträgen des HdM-Medienethik-Symposiums zum gleichen Thema (2007) auch eine Reihe von neuen Aufsätzen.

Inhalt

  • M. Nagenborg: Einleitung
  • M. Nagenborg: Computerspiele und Ethik
  • M. Consalvo: Rule Sets, Cheating, and Magic Circles
  • M. Lober: MacBeth vs. Ego-Shooter
  • V. Weigand: Computerspiele und Jugendschutz
  • C. Pfeiffer: Führt Computerspielen zu schlechten Schulnoten?
  • T. Lehning: Werbung als ethischer Kommentar: Die ‘Believe’-Kampagne für Mircosofts Halo …

    Weiterlesen

CfP: The Philosophy of Computergames, Oslo, August 2009

Bis zum 1. Juni 2009 können Beiträge für die diesjährige Konferenz zur “Philosophy of Computergames” eingereicht werden, die vom 13. bis 15. August 2009 in Oslo stattfinden wird. Auch in diesem Jahren werden wieder Beiträge zu “Ethical and Political Issues” gesucht. Weitere Informationen gibt es unter www.gamephilosophy.org.

Die Proceedings der letzten Konferenz sind inzwischen online erschienen. Die Druckfassung folgt.

Weiterlesen