Neues Buch zur Medienethik

Rüdiger Funiok hat ein neues Buch zur Medienethik publiziert. Es ist vornehmlich als Einführung für Studierende der Kommunikationswissenschaft und der Philosophie gedacht. Zum Inhalt: “An normativen Erwartungen den Medien gegenüber fehlt es nicht. Doch wie lassen sie sich wissenschaftlich begründen? Als Kooperationsfeld von Medienwissenschaft und philosophischer Ethik hat Medienethik Argumentationsweisen aus beiden Wissenschaften aufzugreifen. Dabei erweist sich der Verantwortungsbegriff als besonders geeigneter Schlüssel zum Benennen von Akteuren, Normen und Umsetzungen. Was bedeutet das für Medienordnung und Medienpolitik, für das Handeln von Medienunternehmen, was für die Arbeit der Journalisten und anderer Medienschaffender? Welche Mitverantwortung tragen die Rezipienten und schließlich: Wie lässt…

Weiterlesen

Tagung zu “Internetökonomie und Ethik”

Bei der Anfang Dezember 2007 in Münster stattfindenden Tagung “Internetökonomie und Ethik” geht es um wirtschaftsethische und moralökonomische Perspektiven des Internets. Die Schwerpunktthemen sind dabei: Ethisch sensible Problemfelder in der digital vernetzten Wirtschaft Der gläserne Mensch: RFID-Technik, Cookies etc. Digital divide / Der elektronische Graben (global und national) Datum: Mittwoch. 05.12, 14:30 – Freitag. 07.12, 13:00 Tagungsort: Akademie Franz Hitze Haus, Münster, Information und Anmeldung. Update (18.10.07): Mittlerweile gibt es auch ein Programm. Titel der Vorträge sind “Anything goes? Ethisch sensible Problemfelder in der digital vernetzten Wirtschaft” “Demokratie, Zensur, Kontrolle des Internet” “Der gläserne Mensch. RFID-Technik, Cookies etc. als Chance…

Weiterlesen