Digitalisierung, Ethik, Politik: Stellenangebot Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Teilzeit 65 %)

Der Lehrstuhl Medienethik (Alexander Filipović) an der Hochschule für Philosophie München sucht für ein Forschungsprojekt zum Thema „Digitalisierung – Gesellschaft – Politik. Wie verändert digitalisierte Kommunikation unsere Gesellschaft?“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (Teilzeit 65 %). Das Projekt ist eine Kooperation mit einem großen Münchener Medienunternehmen.

Die Stelle ist auf zwei Jahre befristet. Im Falle einer Promotion besteht bei Bedarf die Möglichkeit, anschließend ein einjähriges Stipendium für deren Abschluss zu beantragen.

Inhaltlich geht es um ein Forschungsprojekt zum Thema „Digitalisierung – Gesellschaft – Politik“. Im Projekt soll die Situation der Digitalität der öffentlichen Kommunikation (Daten, Algorithmen, KI, Distributionsmechanismen) aus einer integrierten Perspektive sozialphilosophisch-ethisch analysiert werden. Ziel ist es unter anderem, Herausforderungen für die politische Gestaltung zu identifizieren und ethische Maßstäbe dafür zu begründen. Konkret geht es um zwei Fragen: Wie verändert digitalisierte Kommunikation unsere Gesellschaft und welche Maßgaben können die politische Gestaltung der Digitalisierung in Europa anleiten? 

Weitere Informationen hier. Die Anzeige wurde am 23. November 2018 veröffentlicht.

Alexander Filipovic

Professor für Medienethik an der Hochschule für Philosophie München

Kommentare sind geschlossen.