“Die offene Gesellschaft und ihre Gegner” – Tagungshinweis

Der Tutzinger Mediendialog findet dieses Jahr vom 30. November bis 1. Dezember 2018 in der Akademie für Politische Bildung in Tutzing statt.

Die Digitalisierung der politischen Kommunikation stellt aktuell eine Herausforderung für die Demokratie dar. Denn durch die direkte Kommunikation in sozialen Netzwerken gehen professionelle Filter und Orientierungshilfen der Medien verloren.

Der Tutzinger Mediendialog beschäftigt sich dieses Jahr mit den Herausforderungen für die Medien durch Digitalisierung, Globalisierung, Hate Speech, Shit Storms und Fake News. Wie können politische Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit der Medien in digitalen Zeiten bewahrt werden, wie kann sich ein gebührenfinanzierter öffentlicher Rundfunk auch in Zukunft legitimieren und wie kann ein Diskurs organisiert werden, der die Gesellschaft integriert und nicht spaltet? Diese und weitere Fragen werden auf der Tagung mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Journalismus diskutiert.

Als Referenten nehmen unter anderem Tanit Koch (Ehem. Chefredakteurin BILD, Berlin), Anja Reschke (Leiterin der Abteilung Innenpolitik beim NDR-Fernsehen, Hamburg) und Gökalp Babayigit (Geschäftsführender Redakteur, sueddeutsche.de, München) teil.

Weitere Informationen zum Tagungsprogramm finden Sie hier. Eine Anmeldung zur Tagung ist bis zum 23. November 2018 möglich.

Kommentare sind geschlossen.