Konferenz: Zukunft der Datenökonomie

Das Forum Privatheit veranstaltet am 11. und 12. Oktober 2018 die interdisziplinäre Konferenz “Zukunft der Datenökonomie – Gestaltungsperspektiven zwischen Geschäftsmodell, Kollektivgut und Verbraucherschutz“. Interessierte können sich jetzt für die Tagung anmelden. Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben.

  • Keynotes von: Geert Lovink / Sarah Spiekermann / Shoshana Zuboff.
  • Panel-Vorträge von: Peter Buxmann / Mo Chen / Severin Engelmann / Manfred Faßler / Alexander Golland / Jens Grossklags / Thilo Hagendorff / Irina Heimbach / Katharina Kinder-Kurlanda / Anne Laubach / Jörn Lucke / Katja Mayer / Max Mülhäuser / Sophie Mützel / Carsten Ochs / Marlis Prinzing / Karl Riesenhuber / Peter Rott / Andreas Sattler / Sebastian Sevignani / Ingrid Schneider / Peter Schulz / Andreas Spengler / Markus Unternährer / Nora Wessels
  • Podiumsdiskussion mit: Gerd Billen (BMJV, angefragt) / Wolf Ingomar Faecks (Sapient GmbH) / Marit Hansen (ULD) / Wolf-Dieter Lukas (BMBF) / N.N. (Netzaktivist*in, angefragt)

Datum: 11./12.10.2018
Ort: Bayerische Akademie der Wissenschaften, München

Anmeldung unter diesem Link. Ein detaillierter Zeitplan folgt in Kürze.

Veranstalter: Forum Privatheit
Organisation: Prof. Jörn Lamla, Fachgebiet Soziologische Theorie der Universität Kassel & Prof. Thomas Hess, Institut für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien der LMU München
Kontakt: Dr. Carsten Ochs, carsten.ochs@uni-kassel.de, Presseanfragen: presse@forum-privatheit.de

Kommentare sind geschlossen.