Zwei Konferenzen zum Thema “Computerspiele”

Die Philosophy of Computer Games Conference 2008 bietet eine Sektion “Ethics / Politics”. Die Konferenz findet vom 8. bis 10. Mai 2008 in Potsdam statt. Der “Call for Papers” endet am 15.02.2008. Mehr Informationen gibt es auf www.gamephilosophy.org.

Vom 05. bis 07. März 2008 wird außerdem “Clash of Realities – 2nd International Computer Game Conference Cologne” in Köln statt finden. Weitere Informationen zu der sehr prominent besetzten Veranstaltung findet man auf www.fh-koeln.de/clash-of-realities.

4 Kommentare:

  1. Was soll das bringen? Ich hab langsam das Gefühl, dass man für Alles und Jedem eine Konferenz machen kann und letztendlich auch macht.

  2. Ich finde diese Diskusionen um “Ego-Shooter” oder Killerspiele auch völlig überzogen, auch ohne Killerspiele würde es Gewalt geben und auch nicht weniger als mit Killerspielen

  3. Das entscheidende Merkmal einer guten Konferenz zum Thema “Computerspiele” ist m. E., dass sie es schaffen muss, nicht nur reflexartig auf die “Killerspiel”-Debatte einzugehen – oder schlimmer noch: daran anzuknüpfen. Es gibt genügend Dinge, in der wunderbaren Welt der Computerspiele, die man kritisch hinterfragen oder gut heißen kann. Ich denke, dass beide Konferenzen hier auf einem guten Weg sind; Zugeständnisse an aktuelle Modethemen wie “Online-Sucht” sind verzeihlich und abgesehen davon natürlich auch notwendig.

  4. Ich halte die Diskussionen auch für völlig überzogen und schon fast lächerlich.

Kommentar verfassen