Krisenkommunikation – Neues Heft von Communicatio Socialis erschienen

Wie enstehen Krisen, welche Gefahren bringen sie mit sich und wie funktioniert ein Krisenfrüherkennungssystem? Das Heft zum Thema “Krisenkommunikation” ist online erschienen; ein Text ist frei erreichbar. Eine Print-Ausgabe können Sie bestellen. Ein Highlight: Der Krisenmanager Frank Roselieb spricht in einem Interview über Krisenstrategien- und –präventionen. Communicatio Socialis ist eine Zeitschrift für Medienethik und Kommunikation in Kirche und Gesellschaft. Medienethischer Schwerpunkt: Krisenkommunikation Da Krisen eine nachhaltige Gefährdung darstellen können und sich über soziale Medien mit hoher Geschwindigkeit ausbreiten, bedarf es in Organisationen und Unternehmen einer Krisenkommunikation. Auf dem Spiel steht der Verlust von Vertrauen und Glaubwürdigkeit. Um den Reputationsverlust möglichst gering zu halten, ist es wichtig, an einer…

Weiterlesen

Bilder, die Angst machen – Fachtagung der BLM (10. Mai)

Unter dem Titel "Bilder, die Angst machen – Katastrophen und Krisen in den Medien" findet am 10. Mai 2017 (München, Bayerische Landeszentrale für neue Medien) eine Fachtagung statt. Die Tagung ist die mittlerweile 3. Fachtagung Jugendschutz und Nutzerkompetenz. Der Tagungsflyer formuliert: Die Berichterstattung über Terroranschläge, Amokläufe und andere Krisen ist eine Herausforderung für Journalisten: Einerseits besteht die Informationspflicht, andererseits besteht auch die Pflicht zur Sorgfalt, zum Opferschutz sowie zum Jugendschutz. Gerade in jüngster Zeit haben diese Herausforderungen aufgrund der Häufung von Vorfällen zugenommen.  Die Tagung beleuchtet zum Thema psychologische, ethische, rechtliche und journalistische Aspekte. Nicht zuletzt geht es um konkrete Fragen der Medienpädagogik.…

Weiterlesen