Stellenausschreibung: Akademische/r Mitarbeiter/in für Philosophie an der PH Ludwigsburg

Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg sucht ab sofort eine/n Akademische/r Mitarbeiter/in für Philosophie (75%, E 13, befristet bis 31.3.2022). Bewerbungen können bis zum 30.4. eingereicht werden.

Die Stelle ist für das Forschungsprojekt “Digitaldialog 21 – Transdisziplinäre Kartographie des digitalen Wandels zwischen partizipativer Gesellschaftsanalyse und transformativer Wissenschaft” ausgeschrieben. Ziel dieses Projekts ist es, die aktuelle und zukünftige Technologien, Praktiken und Denkweisen des digitalen Wandels umfassend zu bewerten.

Die ausgeschriebene Stelle soll sich vor allem dem ethisch-normativen Monitoring des digitalen Wandels sowie der Entwicklung medienethischer Tools widmen. Im Rahmen dieser Tätigkeit zu promovieren ist gegeben. 

Die Pädagogische Hochschule Ludwigsburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und ist deshalb an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt. Innerhalb von Baden-Württemberg sind auf befristete Stellen auch beamtenrechtliche Abordnungen von Lehrkräften möglich. Die Pädagogische Hochschule ist an Bewerberinnen und Bewerbern mit internationalen Erfahrungen und Vernetzungen interessiert.

Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes einschlägig wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen, Master, Magister) in Philosophie bzw. Ethik. Interesse und Kenntnis im Bereich angewandter Ethik (v.a. Medien- oder Technikethik) sowie fachdidaktischer Fragen sind begrüßenswert.

Bewerbungen können bis zum 30.4. als PDF unter rath@ph-ludwigsburg.de eingereicht werden. Bitte fügen Sie einen ausgefüllten Bewerbungsbogen bei. Mit Fragen können Sie sich an dieselbe Emailadresse wenden oder telefonisch unter (07141) 140-450.

Kommentare sind geschlossen.