Organisationen und Institutionen im Netzwerk Medienethik

[zurück zu „Über uns„]

Das Netzwerk Medienethik ist eine Initiative und eine offene medienethische Kontakt- und Diskussions-Plattform. Es wird (neben dem Engagement von vielen Einzelpersonen) getragen von Institutionen und Organisation mit deutlicher medienethischer oder medienpolitischer Ausrichtung. Diese Institutionen und Organisationen verbinden ihr je eigenes medienethisches und -politisches Wirken im Netzwerk Medienethik mit dem Ziel, die medienethische Reflexion gesellschaftlich fruchtbar zu machen.

Pflichten bestehen für die Institutionen und Organisationen nicht, außer dass Sie sich auf Ihren Websites als Mitglieder im Netzwerk Medienethik kenntlich machen und möglichst mit einem Vertreter/einer Vertreterin die Jahrestagungen besuchen. Die beteiligten Institutionen bringen auf den Jahrestagungen ihre Themen und Perspektiven ein und bestimmen so die Arbeit des Netzwerkes mit.

Ihre Institution fehlt in dieser Liste und Sie möchten sich als Institution gerne im Netzwerk engagieren? Lesen Sie hier weiter.

A) Ausbildungseinrichtungen und -redaktionen

B) Berufsorganisationen

C) Kinder- und Jugendmedienschutz, Medienbildung

D) (staatliche) Regulierungsbehörden (Landesmedienanstalten…)

E) Netzpolitik, digitales Leben

F) Selbstkontrollgremien

G) Wissenschaftliche Institutionen

H) Medienkritische Institutionen und Plattformen, Brancheninformationsdienste

Kommentar verfassen