CALL FOR PAPERS: III International Conference on Media Ethics

cabeceraingles

 

 

 

 

We invite you to present your abstract to the III International Conference on Media Ethics, that will take place at the School of Communication of the University of Seville on the 24th, 25th and 26th of March 2015
The abstract should be 500 words máximum and the deadline to submit ends on 15th January 2015. And the deadline to submit the full paper is 28th Februrary 2015.

This international conference is organized by the University of Seville …

Weiterlesen

THE FOURTH INTERNATIONAL MEDIA ETHICS DAY – IMED CYBER

The Center for International Media Ethics (CIME) is pleased to announce that the Fourth International Media Ethics Day (IMED Cyber) will take place on September 19, 2014.

The aim of the annual IMED is to mobilize media professionals, IT experts, bloggers, students and interested citizens to discuss ethical dilemmas locally. Participants will examine case studies, and take part in role-plays and debates related to the various ethical dilemmas they might expect to face on the job and in life.

From the first IMED in 2011 with only 300 participants from 11 countries, the event has grown …

Weiterlesen

Stelle für eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in am Lehrstuhl für Medienethik ausgeschrieben

Am neuen Lehrstuhl für Medienethik an der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München, der am 1. September 2013 seine Arbeit aufnimmt, ist möglichst zum 1. Oktober 2013 eine Stelle mit der Hälfte der regulären Arbeitszeit (50%) für eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (Entgeltgruppe 13 Stufe 1 TVöD Bund) zu besetzen.

Der Aufgabenbereich umfasst die Mitarbeit in projektbezogener Forschung, bei der Vorbereitung der aktuellen medienethischen Stellungnahmen des Lehrstuhlinhabers, bei der medienethischen Weiterbildung und an organisatorischen Aufgaben am Lehrstuhl.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

Weiterlesen

The 2nd Ethics of Surveillance Conference: Moving towards Ubiquitous Surveillance?

Am 24. und 25.6 findet an der University of Leeds die „2nd Ethics of Surveillance Conference“ statt.

Veranstalter sind das „Leeds Humanities Research Institute“ sowie das „Centre for Interdisciplinary Applied Ethics“  und das „Institute of Communications Studies „. Die Keynotes werden gehalten von:

Prof. Gary Marx
Professor Emeritus of Sociology, M.I.T., United States

Prof. Christian Fuchs
Professor of Social Media at the University of Westminster’s Communication and Media Research Institute and the Centre for Social Media Research

Dr. Kirstie Ball  
Reader in Surveillance and Organisation at the Open University Business School, Milton Keynes

Weiterlesen

Literaturhinweis: Medienethik und ‚die Anderen‘

Die Publikation Medienethik und ‚die Anderen‚ – Multiperspektivität als neue Schlüsselkompetenz verfasst von Dr. Bärbel Röben ist kürzlich im Springer Verlag erschienen. Der Band basiert auf ihrer Vorlesung „Medienethik – Berufsethik und Gender“ an der Hochschule Hannover.

Kurzbeschreibung/Klappentext:

Werden schwule Politiker positiver dargestellt als Arbeitslose? Warum verdienen Frauen in Journalismus und PR weniger als Männer? Fördert Ethnomarketing die Integration von MigrantInnen? Fragen wie diese beleuchtet Bärbel Röben in einem mit vielen Basisinformationen und Beispielen illustrierten Streifzug durch Medien- und Berufsethik, Gender Studies, die Forschungsfelder Migration/Integration …

Weiterlesen

Europa und der Journalismus: Zwischen Stimmungsmache und Aufklärung

Am 30. November 2012 findet an der Hamburg Media School ein Symposium zur Rolle des Journalismus im Kontext der EU-Krise statt. Die folgenden Fragen sollen dabei von Experten aus Wissenschaft und journalistischer Praxis diskutiert werden:

Haben vor allem die Mainstreammedien die Euro-Krise mit neo-nationalistischer Intonierung verschärft? Wurden Vorurteile und Ressentiments gefördert? Entstanden gar neue Feindbilder?  Oder ist es umgekehrt: Erzeugen die Medien ein vielstimmiges Meinungskonzert in den verschiedenen Staaten der EU – und bewirken damit, dass der transnationale öffentliche Diskurs und die  europäische Verständigung in Gang bleibt?

Die Teilnahme ist kostenfrei!
Das Programm sowie weitere Informationen finden …

Weiterlesen

CfP: European Media Ethics Congress 2012

Unter dem Titel “Professional Integrity and Accountability in New Media” findet vom 27.-28.09 2012  der „European Media Ethics Congress“ in Bucharest, Romania statt.

Main Topics

The papers proposed for this edition can cover any of the following topics:

1. Self-Regulation and State-Regulation in Digital Media: new media, new rules; journalistic self-regulation in a national and European context; state regulations and censorship in digital media, verification of online sources, accuracy and corrections etc.

2. Professional Integrity and Transparency in Online Journalism: role conflict in media; accountability and …

Weiterlesen

CfP: Communication law and ethics at the Australian and New Zealand Communication Association conference

This year’s conference focuses on the theme of change. Papers for the communication ethics and law stream on the ethics of change and change in the legal and ethical parameters of communication practices are particularly warmly invited. As always, a rich assortment of papers on other topics is also welcome. The stream draws in contributions from across the communication disciplines, from the philosophy of communication to mediated communication, emergent digital communication, interpersonal, organisational and the study of communication professions and industries. Papers that cross disciplinary boundaries will be embraced with enthusiasm.

Datum und Ort: Adelaide, Australia, 4-6 July 2012

Weiterlesen

Leaking: Sicherheitsbedrohung oder subversive Demokratisierung? Ein Workshop an der Goethe-Universität Frankfurt

Am Mittwoch den 09.11.2011 findet ander Goethe Universität in Frankfurt ein Workshop mit anschließender Podiumsdiskussion zum Thema Leaking statt. Dabei sollen unter anderem die folgenden Fragen diskutiert werden

Inwiefern lässt sich die erzwungene Transparenz als Demokratisierung deuten?
Inwiefern gefährdet sie das Wirken demokratisch-repräsentativer Systeme – und im Besonderen deren Außenpolitik?
Welche Geheimnisse sollten geheim bleiben, bei welchen gibt es ein berechtigtes Interesse an einer Veröffentlichung?
Und wer sollte über eine solche Veröffentlichung entscheiden?

Die Teilnahme ist kostenfrei! Um eine Anmeldung unter info@sicherheitskultur.org wird gebeten.

Weitere Informationen sowie das Programm finden sich unter: http://www.sicherheitskultur.org/?id=75

Weiterlesen

Institute for Advertising Ethics publishes industry Principles for Advertising Ethics

The Institute for Advertising Ethics (IAE), a program administrated by the American Advertising Federation (AAF) in partnership with the Donald W. Reynolds Journalism Institute (RJI) and the Missouri School of Journalism, published online last week “Principles and Practices for Advertising.”

The intent of the principles is to inspire all industry professionals to practice the highest personal and professional ethics in the development and dissemination of advertising to consumers. Accompanying the eight principles is extensive commentary to define and illustrate the principles with online links to industry, government and association websites.

Weitere Informationen finden sich …

Weiterlesen

Call for Papers – Special Issue on “Online and Offline Social Movements: Critical Perspectives”

The Journal of Critical Studies in Business & Society is a peer reviewed journal, international in readership and critical in approach and analysis. Genuinely interdisciplinary in scope, the journal offers a comprehensive locus to critical thinking as well as to dialectical materialism about the most significant tendencies, contradictions and key issues of our society.

Deadline for paper submission: 1st May 2011
Paper Reviews until: 1st July 2011
Submission of revised manuscripts: 1st September, 2011

The special issue will …

Weiterlesen

CfP: Conference „Philosophy of Computer Games“

Interessierte aller Disziplinen und Bereiche sind eingeladen ihre Beiträge,
für die internationale  Konferenz „The Philosophy of Computer Games 2011„, welche vom 06.-09. April 2011 in Athen stattfinden wird, einzureichen.
Die Einreichungen sollten dabei folgende Aspekte berücksichtigen:

Accepted papers will have a clear focus on philosophy and philosophical issues in relation to computer games. They will also attempt to use specific examples rather than merely invoke „computer games“ in general terms. The over-arching theme of …

Weiterlesen

Erste Erkenntnisse des EU Forschungsprojektes MEDIADEM

Das EU geförderte Forschungsprojekt MEDIADEM „Europäische Medienpolitik neu betrachtet: Vom Wert freier und unabhängiger Medien in der modernen Demokratie“ veröffentlicht erste Erkenntnisse.

Im Rahmen des MEDIADEM-Projekts wurde nun eine umfangreiche Berichtssammlung über 14 europäische Staaten veröffentlicht. Ferner existiert eine Zusammenfassung der Politik der EU und des Europarats mit Blick auf Medien. In den jeweiligen Berichten beschreiben wir die grundlegenden Merkmale der untersuchten Medienlandschaften, ermitteln die wichtigsten Regelungswerkzeuge, um Medien zu steuern, und wir geben eine erste Einschätzung über die Auswirkungen der medienrechtlichen …

Weiterlesen

Medienselbstkontrolle in Zeiten der Globalisierung

Im Journalistik Journal befasst sich Matthias Rath mit den Institutionen der Medienselbstkontrolle in Zeiten der Globalisierung.

Journalistik Journal, 1/2010, S. 37 header

Zum Autor:
Prof. Dr. Matthias Rath ist Professor für Philosophie an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und leitet dort die Forschungsstelle
Jugend – Medien – Bildung

Zum Journal:
Das Journalistik Journal wird vom Institut für Journalistik der Technischen Universität Dortmund herausgegeben.

Weiterlesen

Zwischen Ethik und Profit CSR in Medienunternehmen

header

Im Journalistik Journal befasst sich Matthias Karmasin mit der Frage nach der Funktion und Relevanz  von Corporate Social Responsibility (CRS) für Medienunternehmen.
Der Artikel kann online unter http://journalistik-journal.lookingintomedia.com/?p=523 eingesehen werden.

Zum Autor:
Univ.-Prof. DDr. Matthias Karmasin ist Ordinarius am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der Universität Klagenfurt und Gesellschafter des Medienhaus Wien.

Zum Journal:
Das Journalistik Journal wird vom Institut für Journalistik der Weiterlesen